1

Wartung mit WordPress für Redakteure

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo

Trennlinie Symbol
1. Erste Schritte
- Dashboard
- Allgemeines
2. Seiten & Beiträge
- Seiten anlegen & bearbeiten
- Beiträge anlegen & bearbeiten
3. Inhaltselemente
- Textelement
- Bild
- Videos
- Elementblock
- Abstand
- Accordions
- Google Maps
- Formular
- Zitatelement
- Trennlinie
- Icons
- News Beiträge (Custom Post Type)
4. Medien
5. Navigation
6. Formulare
- Neues Formular anlegen
- Einstellungen
- Einträge
7. Theme Optionen
- Social Media
- Wartungsmodus
8. Mehrsprachigkeit
9. SEO-Tipps

Login

Für die WordPress Website-Bearbeitung loggen Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten zum Backend ein.

Verwenden Sie dafür folgende URL und geben dort Ihre Zugangsdaten ein.

www.ihredomain.at/wp-admin

Benutzername: z.B.: redakteur
Passwort: ••••••••••••••

Dashboard

Das Dashboard zeigt Ihnen eine Übersicht der aktuellsten Geschehnisse auf Ihrer Website wie zB. zuletzt erstellte News-Beiträge, ungelesene Nachrichten der Formulare oder eine kleine Übersicht des Google Analytics Tracking.

Über die linke Navigation können Sie zu den Bereichen wechseln, die Sie bearbeiten möchten.

Allgemeines

Die Inhalte der Website werden über Seiten, Beiträge und Formulare gewartet. Legen Sie eine neue Seite, einen neuen Beitrag oder ein Formular an oder bearbeiten einen bestehenden Datensatz, drücken Sie anschließend auf „Aktualisieren“.

Verlassen Sie die Website ohne Klick auf „Aktualisieren“ , gehen alle Änderungen verloren.

Seiten & Beiträge

Bevor Sie mit der Bearbeitung des Inhalts beginnen, möchten wir Ihnen noch eine kurze Einführung für die Wartung und das flexible Baukastensystem geben.

Im Zuge der Erstellung Ihres Screendesigns werden alle benötigten Inhaltselemente definiert wie z.B.:

  • Textelement,
  • Bildergalerie,
  • Videoelement,
  • Formulare

Durch den Einsatz eines flexiblen Spaltensets kann der gesamte Website-Inhalt wie in einem Baukasten zusammengestellt werden und passt sich jedem Endgerät optimal an.

Standardmäßig wird für ein Inhaltselement die Breite 12/12 ausgewählt. Das bedeutet, dass das Element über die gesamte Content-Breite geht, der in einen 12-spaltigen Raster eingeteilt ist.
Wird für ein Element z.B. 6/12 gewählt, nutzt es die halbe Breite, verwendet man 3/12, wird es auf einer Viertelbreite der Seite dargestellt. Je nachdem, wie die nachfolgenden Elemente im Spaltensystem Platz haben, werden sie entweder neben dem vorigen Element angezeigt oder darunter. Die Darstellung hängt auch von der Breite des jeweiligen Endgerätes ab (Responsive Verhalten).

Wie sich die Elemente im Detail verhalten, erfahren Sie im Kapitel Inhaltselemente.

Seiten anlegen & bearbeiten

Wechseln Sie über die linke Navigation zu den „Seiten“.
In der Seitenübersicht finden Sie alle bereits angelegten Seiten.

Um eine neue Seite zu erstellen, klicken Sie auf den Button „Erstellen“.

In der folgenden Ansicht erhalten Sie eine komplett leere Seite. Alternativ können Sie eine bestehende Seite duplizieren und nur den Inhalt nach Ihren Wünschen ändern. Achten Sie beim Duplizieren einer Seite darauf, den Permalink an den Seitennamen anzupassen.

Seite bearbeiten

Um eine bestehende Seite zu bearbeiten, navigieren Sie mit der Maus zum Titel bis die Optionsleiste „Bearbeiten | QuickEdit | Anschauen,…“ erscheint und klicken Sie dann auf „Bearbeiten“.

Beitrag erstellen & bearbeiten

Gehen Sie bitte für die Erstellung und Bearbeitung eines Beitrags so vor, wie es unter „Seiten anlegen & bearbeiten“ oberhalb erklärt wurde.

Nachfolgend erklären wir Ihnen zusätzliche Einstellungen, die es beim Anlegen eines Beitrags zu beachten gibt.

Teaser / Übersichtsseite

Auf der Beitrag-Übersichtsseite werden das Beitragsbild, der Beitragstitel und der Teasertext eines Beitrags angezeigt.
Sie können optional eine alternative Überschrift vergeben, die den Titel auf der Website überschreibt.

Weiterleitung

Standardmäßig wird der Beitrag zur Detailseite, mit mehr Informationen zum Beitrag, verlinkt.
Gibt es für einen Beitrag noch keine weiteren Details, können Sie die Verlinkung unterbinden.
Befinden sich ausführliche Informationen zum Beitrag auf einer externen Seite, verwenden Sie bitte die Option „externe URL angeben“. Das Fenster öffnet sich bei dieser Option automatisch in einem neuen Fenster.

Inhaltselemente

Sie können den Inhalt mit allen definierten Content Elementen zusammenbauen.
Erstellen Sie ein neues Element bzw. weitere Elemente, indem Sie auf „weiteres Element“ klicken und das gewünschte Inhaltselement auswählen.

Textelement

Beim Textelement können Sie Optionen wie die „Ausrichtung des Elements“ und „Benötigte Elemente“ auswählen.

Die Ausrichtung des Elements bestimmt, ob „die benötigten Elemente“ linksbündig, zentriert oder rechtsbündig ausgerichtet werden.

Bei den benötigten Elementen können Sie eine Headline, Subline, einen Text und Button auswählen. Den Textelementen können Sie zusätzlich ein Hintergrundbild oder eine Hintergrundfarbe verleihen.

Headline

Geben Sie die Überschrift ein und wählen Sie die Größe der Überschrift. (H1-H4)
Tipp: Die H1 darf auf jeder Seite nur ein Mal verwendet werden.

Text

Der Texteditor ist ähnlich zu bedienen wie Microsoft Word.
Setzen Sie Ihre Texte im Texteditor fett oder kursiv, fügen Sie Listen und Verlinkungen ein.

Link einfügen:
Markieren Sie bitte den gewünschten Text und drücken Sie auf das „Anker“-Icon  im Texteditor.
Es öffnet sich ein Texteingabefeld zur Eingabe des Links.

Verwenden Sie für
– Externe Links „http:// bzw. https://www….“
– E-Mail Adressen „mailto:“ und
– Telefonnummern „tel:“.

Tipp: Wenn Sie zu einer externen Webseite verlinken, klicken Sie neben dem Eingabefeld auf das Zahnrad Wordpress Zahnradund aktivieren Sie die Checkbox „Öffne Link in einem neuen Tab“.

Download einfügen:
Möchten Sie im Text einen Download einfügen, klicken Sie bitte auf „Dateien hinzufügen“.

Wählen Sie in der Mediathek die gewünschte Datei aus oder laden Sie die Datei über „Dateien hochladen“ in die Mediathek. Vergeben Sie in der rechten Spalte „Dateianhang-Details“ den Download-Titel und bestätigen Sie die Auswahl mit „In die Seite einfügen“.

Button

Vergeben Sie bitte einen Titel für den Button. Wählen Sie aus, ob dem Button ein externer oder interner Link zugewiesen wird. Bei externen Links wird automatisch ein neuer Tab geöffnet.

Hintergrund

Beim Hintergrund können Sie ein Hintergrundbild oder eine Hintergrundfarbe auswählen.
Ist der Hintergrund dunkel, kann im darüberstehenden Feld „Textfarbe“ eine andere Farbe eingetragen werden.
Farben werden mittels Hexadezimalcode eingegeben. (http://old-schulte.de/farbtab.html)

Bild

Klicken Sie bitte auf den Button „Bild hinzufügen“ und wählen Sie Ihr Bild aus der Mediathek aus. Das Bild passt sich immer an die Breite des Elements an. Möchten Sie das Bild ändern, navigieren Sie mit dem Mauszeiger über das Bild, bis sich zwei Icons über dem Bild einblenden. Sie können das Bild löschen oder bearbeiten.

Optional können Sie das Bild in einer Lightbox öffnen und in voller Größe anzeigen lassen oder einen Link zu einer internen oder externen Seite setzen.

Youtube / Vimeo Video

Zum Einbinden eines Youtube- oder Vimeo-Videos benötigen Sie die Video ID.
Die ID erhalten Sie über die URL von Youtube oder Vimeo.

Beispiel:
Youtube: https://www.youtube.com/watch?v=x2NBd0YejNo
Vimeo: https://vimeo.com/38409143

Standardmäßig ist das Videoformat 16/9 aktiv. Sie können aber auch das Format 4/3 auswählen.

Elementblock (Anfang) / (Ende)

Der Elementblock ermöglicht es Ihnen, eine Farbe oder einen Rahmen hinter mehrere Elemente zu legen oder mehrere Elemente in einer kleineren Box unterzubringen.

Wählen Sie die beiden Elementblöcke am Anfang und Ende aus. Beim Elementblock (Anfang) wählen Sie die „Breite des Elements“ und anschließend die Hintergrund oder -Rahmenfarbe aus. Die Farben werden vorab definiert und global hinterlegt.

Ist die „Breite des Elements“ auf 12/12 gestellt, können Sie die Hintergrundfarbe über die gesamte Breite des Bildschirms setzen.

Abstand

Möchten Sie mehr Abstand zwischen zwei Elementen, können Sie dieses Element verwenden.

Für die mobile Ansicht werden die Abstände automatisch angepasst.

Accordion (Anfang) / (Ende)

Fügen Sie zwei neue Content Elemente „Accordion (Anfang)“ und „Accordion (Ende)“ ein.
Vergeben Sie dem „Accordion (Anfang)“ den Accordion Titel. Innerhalb des Anfang und Ende Elements können Sie beliebig viele Content Elemente einfügen.

Google Maps

Geben Sie unter „Karte“ Ihre Adresse ein.

Die Höhe der Map können Sie individuell angeben, die Breite der Map richtet sich nach der „Breite des Elements“.

Möchten Sie einen Text bei Klick auf den Marker anzeigen lassen, können Sie diesen im Textfeld „Text für Marker“ eingeben.

Formular

Wählen Sie im Dropdown-Feld eines Ihrer angelegten Formulare aus und aktualisieren Sie die Seite. Wie Formulare angelegt und bearbeitet werden, lesen Sie bitte im Kapitel „FORMULARE“ nach.

Zitatelement

Sie können Ihrem Zitat ein Bild hinzufügen und/oder einen Hintergrund zuweisen. Der Hintergrund kann eine Farbe oder ein Bild sein. Zusätzlich können Sie auswählen, wie breit der Text des Zitatelements ist. Die Größe des Bildes richtet sich anhand dessen aus.

Trennlinie

Für eine optische Trennung fügen Sie bitte das Content Element Trennlinie ein.

Icons

Um mehrere Icons nebeneinander auszugeben, wählen Sie das Element „Icons“. Wählen Sie mit „Icons pro Zeile“ aus, wie viele Icons nebeneinander dargestellt werden. Die Elemente werden immer zentriert ausgerichtet.

Optional können Sie die Icons verlinken und einen Text eingeben, welcher unter dem Icon ausgegeben wird.

Newsbeiträge (Custom Post Type)

Mit dem Inhaltselement können Sie auf einer Seite oder einem Beitrag die letzten Beiträge anzeigen.
Bitte geben Sie an, wie viel Beiträge nebeneinander angezeigt werden sollen. Werden mehrere Beiträge angezeigt, können Sie auswählen, wie viele Beiträge pro Zeile dargestellt werden.

Medien

In der Mediathek werden alle Dateien, die Sie für die Webseite benötigen hochgeladen.

Sie können Bilder (.png, .jpg, .gif) und Textdateien (.pdf, .xls, .docx,…) hochladen. Wir empfehlen Videos nicht über die Mediathek hochzuladen, sondern über unser Content Element „Videos“ mit Youtube oder Vimeo einzubetten.

Die Ansicht der Mediathek kann über die Icons Mediaicons zu einer Liste oder einem Grid verändert werden.

Bilder bearbeiten

WordPress bietet die Möglichkeit Bilder direkt in der Mediathek bearbeiten zu können. Dazu klicken Sie das Bild an, folgend öffnen sich die Dateianhang-Details und drücken auf „Bild bearbeiten“.

Als Beispiel sehen Sie hier, wie man ein Bild in WordPress zuschneidet.

Weitere Bearbeitungsmöglichkeiten

Mit dem zweiten und dritten Icon können Sie das Bild gegen/im Uhrzeigersinn drehen, mit dem vierten und fünften Icon vertical oder horizontal kippen.

Bild skalieren: Bilder werden proportional skaliert.

Bildausschnitt: Es kann ein fixes Seitenverhältnis angegeben werden, anschließend auf das Bild klicken und den gewünschten Bereich aufziehen.

Vorschaubild-Einstellungen: Sie können das Bild unter Beibehaltung der Miniaturansicht bearbeiten. Genauere Informationen erhalten Sie bei Klick auf das Fragezeichen.

Menü

Die angelegten Seiten werden über den Punkt „Design“ > „Menü“ zur Navigation hinzugefügt.

Wählen Sie im Bereich „Seiten“ die gewünschte Seite aus, die Sie zur Navigation hinzufügen möchten. Klicken Sie auf den Button „Zum Menü hinzufügen“, wird der Navigationspunkt automatisch an die letzte Stelle der Navigation gestellt. Per Drag & Drop können Sie die Anordnung der Seiten ändern. Bestätigen Sie Ihre Änderungen durch Klick auf den Button „Menü speichern“.

Fußzeilenmenü

Um die Fußzeilen-Navigation zu bearbeiten, wählen Sie im Kopfbereich die entsprechende Navigation im Dropdown-Feld aus und klicken auf „Auswählen“.

Formulare anlegen & bearbeiten

Navigieren Sie in der linken Spalte zu „Formulare“. In der folgenden Übersicht finden Sie alle bereits angelegten Formulare. Im rechten Bereich sehen Sie, wie oft ein Formular aufgerufen wurde, wie viele Einträge gesendet wurden und die Konversationsrate.

Die Daten können auch exportiert, und z.B in Excel bearbeitet werden. Wie Sie Daten exportieren, finden Sie im Kapitel „Einträge“.

Zur Bearbeitung klicken Sie bitte auf den Titel des Formulars.

Um ein neues Formular anzulegen, wählen Sie „Neues Formular hinzufügen“.

Neues Formular anlegen

Klicken Sie bitte auf den Button „Neues Formular hinzufügen“. Vergeben Sie den Titel des Formulars und bestätigen Sie die Eingabe mit Klick auf „Formular erstellen“.

Sie finden auf der rechten Seite in der Box „Standardfelder“ und „Erweiterte Felder“ alle verfügbaren Formularfeld-Typen. Per Klick auf den Feld-Typ erscheint dieser im Formular-Editor auf der linken Bildschirmseite. Die Reihenfolge der Feld-Typen definieren Sie anschließend per Drag&Drop.

Das neu angelegte Formular lässt sich nun mit dem Inhaltselement „Formular“ in eine beliebige Seite oder einen Beitrag einfügen.

Formulareinstellungen

Zum Bearbeiten der Einstellungen navigieren Sie bitte mit dem Mauszeiger über den Titel des Formulars.
und klicken auf „Formulareinstellungen“. In den Formulareinstellungen können Sie z.B. den Formular-Namen und Button Text ändern.

Unter Bestätigungen bearbeiten Sie den Bestätigungstext, welcher nach dem Absenden des Formulars auf der Webseite angezeigt wird.

Unter Benachrichtigungen verwalten Sie die E-Mail-Versandbestätigungen, welche an Sie und/oder den User geschickt werden.

Einträge

Hier werden die Formulardaten für jedes Formular gespeichert. Im Kopfbereich können Sie zwischen den Formularen wechseln, um sich die Einträge für ein Formular anzusehen.

Formulardaten exportieren

Wechseln Sie bitte zum Punkt „Import / Export“.
Sie befinden sich direkt in der Ansicht für den Export der Formulardaten. Wählen Sie im Dropdown-Feld das gewünschte Formular aus, aktivieren Sie die Checkboxen für die Felder, die Sie exportieren möchten und klicken Sie den Button „Export-Datei herunterladen“.
Sie erhalten eine .CSV-Datei, die Sie in Microsoft Excel weiter bearbeiten können.

Theme Optionen

In den Theme Optionen können sie den Text für die Fußzeile bearbeiten und das Logo tauschen.

Social Media

Hier definieren Sie, auf welchen Social Media Plattformen die Website geteilt werden kann und wie die entsprechenden Icons aussehen sollen. Dafür lässt sich auch ein Social Media Share-Bild hinterlegen.

Social Media Share Icons Frontend

Wartungsmodus

Werden an Ihrer Website mehrere Layoutanpassungen vorgenommen, kann der Wartungsmodus aktiviert werden. Somit muss die Website nicht offline genommen werden und ist nach erfolgten Änderungen schnell wieder erreichbar.

Mehrsprachigkeit (WPML) einrichten

Zur Übersetzung der Website in eine weitere Sprache wird das PlugIn WPML (The WordPress Multilingual Plugin) installiert.

Seite / Beitrag übersetzen

Wenn das PlugIn konfiguriert und in die Seite integriert wurde, sehen Sie in der Seiten- und Beitragsübersicht neben jedem Titel ein blaues Plus. Dies bedeutet, dass die Seite noch nicht übersetzt wurde.
Klicken Sie auf den Seitentitel und navigieren mit der Maus zur rechten Seite. Aktivieren Sie die Checkbox unter „Duplikat“ und bestätigen die Auswahl mit Klick auf den Button „Duplikat“. Klicken Sie nun auf den Link „Anzeigen“ und den Bearbeiten-Stift.
Zuletzt klicken Sie bitte noch den Button „Allein übersetzen“ an und pflegen anschließend Ihren Content der weiteren Sprache ein.

Übersetzte Seite ins Menü einfügen

Die übersetzte Seite können Sie nun wie unter Punkt 5. Navigation zum Menü hinzufügen.

SEO

Zur Suchmaschinenoptimierung kann jeder Seite ein individueller Seitentitel und eine Seitenbeschreibung vergeben werden.

Optional können Sie die Indizierung der Seite den Suchmaschinen verbieten.
„noindex“ bedeutet, dass die Seite nicht in den Index aufgenommen werden soll.
„nofollow“ bedeutet, dass Suchmaschinen den gesetzten Links dieser Seite nicht folgen dürfen.

Alt-Tags

Für ein besseres Suchmaschinen-Ranking und der Barrierefreiheit sollte bei jedem Bild der Alternativ Text eingegeben werden. Die Alt-Tags fügen Sie bei jedem Bild über die „Medien“ ein.

zum Anfang
Wegweiser