U-Boot
Unser Steckenpferd

Wie WordPress richtig eingesetzt auch im Business Bereich Sinn macht.

WordPress besticht hauptsächlich durch seine unglaublich einfache Bedienung für RedakteurInnen. Für die Basis-Einschulung benötigt man im Gegensatz zu anderen Content Management Systemen nur ein paar Minuten, und man kann als RedakteurIn sehr schnell viele Arten von Medien und Inhalten auf eine Seite bringen.

Außerdem versprechen die zahlreichen Erweiterungen, die es für WordPress gibt, fast für jeden Anwendungsfall eine Lösung. Damit sollte man allerdings eher vorsichtig umgehen. Was den professionellen Einsatz von WordPress zum Einsatz im Privatbereich unterscheidet, ist die Art der Umsetzung und die gesetzten Sicherheitsmaßnahmen. Wir haben in den letzten Jahren einen eigenen Standard geschaffen, der es uns ermöglicht WordPress sicher und vor allem auf Jahre updatefähig einsetzen zu können.

Wir halten uns bei der Umsetzung an folgende Richtlinien

  • Es werden keine fertigen Themes von DrittanbieterInnen verwendet. Unser Theme enthält im Kern nur die notwendigsten Funktionen und wir können deshalb individuell auf alle Layoutwünsche eingehen.
  • Der Einsatz von „Advanced Custom Fields“ ermöglicht einen modularen Aufbau jeder Website. Der Bausatz besteht aus Inhaltselementen wie Text, Bild, Kacheln, Galerie, Akkordeon, …
  • Jedes dieser Elemente erstreckt sich je nach Belieben auf zwischen 1 und 12 Spalten. Damit erstellen RedakteurInnen jedes Layout selbstständig.
  • Die benötigten Inhaltselemente definieren und stylen wir vor der Umsetzung gemeinsam. Sie funktionieren perfekt in jeder Auflösung (responsive) – so vermeiden wir Darstellungsfehler auf verschiedenen Endgeräten.
  • Wir erweitern die Basiskonfiguration – wenn überhaupt – nur nur durch den Kauf hochwertiger und geprüfter Plugins 
  • Durch den eingesetzten Formular-Generator werden Anfragen oder Event-Einladungen ganz einfach selbst erstellt
  • Unsere umgesetzten Websites sind DSGVO Konform
  • SEO-technisch ist alles vorbereitet für die inhaltliche Optimierung
  • Laufende Updates aller unsere Installationen sind für uns selbstverständlich
  • Wir arbeiten mit einem erweitertes Sicherheitsmaßnahmenpaket

Unsere TOP 4 WordPress-Highlights:

  1. Dynamische Inhaltselemente

  2. Einfache Medienverwaltung

  3. Formulareditor

  4. SEO leicht gemacht

Fazit:

Wann sich WordPress im Vergleich zu Contao oder typo3 sehr gut eignet.

Schnelle und einfache Wartung Wenn die Wartung so einfach wie möglich sein soll, ist WordPress ungeschlagen.
Content-orientierte, textlastige Inhalte wie z.B. bei Blogs Durch seine Wurzeln als Blog Software optimal dafür geeignet.
Schnelle Umsetzung Die technische Umsetzung einer WordPress Website nimmt nur wenig Zeit in Anspruch.
Viele Erweiterungen Unzählige Plugins können den Funktionsumfang wesentlich erweitern, wenn man sie mit Sorgfalt einsetzt
Kombination mit Shop System WooCommerce Das professionelle Shop-CMS WooCommerce wird einfach innerhalb WordPress installiert.
Gut mit anderen Systemen kombinierbar Beinahe jedes halbwegs bekannte System bietet ein fertiges Schnittstellen-Plugin für WordPress.
Optimal für Userinteraktion und in Kombination mit den sozialen Medien Super einfach mit den entsprechenden Erweiterungen
Richtig eingesetzt auch in Punkto Sicherheit zufriedenstellend. Vorausgesetzt, die Plugins und das System werden laufend upgedatet und gezielte Sicherheitsmaßnahmen umgesetzt

Wann WordPress eher nicht eingesetzt werden sollte:

Für Systeme mit unterschiedlichen Inhalten für mehr als zwei Sprachen oder verschiedene Zielländer Die Wartung der Mehrsprachigkeit ist in WordPress möglich, aber sehr aufwändig. Bei vielen Sprachen wird es da schnell unübersichtlich.
Für maximale Page-Speed Wordpress produziert leider sehr viele Datenbankzugriffe, weshalb das System nicht das schnellste ist. Caching Plugins können da helfen, aber es gibt andere CMS, die schöner performen.
Projekte, in denen Sicherheit die oberste Priorität hat Durch die weltweite Verbreitung von WordPress als Nr. 1 CMS sind automatisierte Hacking Angriffe leider nicht selten. Sofern alle Plugins upgedatet sind, ist das System allerdings sehr sicher. Wer sich diesem Risiko nicht aussetzen möchte, ist mit anderen Systemen besser beraten.
Für eine umfangreiche User- und Rechteverwaltung WordPress unterstützt mittels Plugin unterschiedliche Benutzerrollen, allerdings sind diese nicht sonderlich fein justierbar.
Für komplexe Funktionalitäten: z.B. Konfiguratoren oder geschütze Mitgliederbereiche Manchem Funktionsumfang ist Wordpress einfach nicht gewachsen. Hierfür bieten wir die Umsetzung in z.B. Contao an.
Laptop mit Wordpress Logo davor

Erfolgreich umgesetzte Projekte in Wordpress:

www.wt1.com
www.goesser.at
www.gokids.at

 

Da wir ebenfalls begeisterte Contao-Entwickler sind und dieses CMS seit Jahren vor allem für komplexere Websites einsetzen, finden Sie die Gründe für den Einsatz und die Vorteile von Contao in diesem Artikel: Warum wir so gerne mit Contao arbeiten

Matthias Hauss
Veröffentlicht am 16.04.2020
Geschrieben von:
Mattias Hauß

Weitere Beiträge

Euch will ich kennenlernen.