U-Boot
Was ist dran an dieser Methode oder ist es nur eine spezielle Art zu denken?

Design-Thinking: Mode, Hype oder Rezept

Lesedauer: ca. 1 Minute

Gerade in Zeiten in denen alles Kopf steht, erfindet sich so manches Unternehmen neu. Mehr denn je unterstützen wir in letzter Zeit auch die strategischen Prozesse, um einen Service oder ein Produkt optimal in Szene zu setzen und ein umfassendes Kommunikationskonzept für die Präsentation im Netz zu erstellen.

Dabei hilft es meist wie ein Designer zu denken, um neue Ideen oder Strategien dann auch visualisieren zu können. Besonders begeistert sind wir deshalb derzeit vom Begriff „Design Thinking“.

„jeder manager, jedes unternehmen braucht design-thinking. man hat design-thinking als die große neue denkschule präsentiert, aber gibt es einen prozess, der erlernt werden kann?“
Rudolf Greger / Design Thinking Academy

Das Schöne daran ist die perfekte Kombination von Designer und Manager

und die Tatsache dass man sich auch mal im Kreis drehen darf, um etwas wirklich neu zu denken.

Dank Corona besuchen wir seit einiger Zeit die Design Thinking Abendgespräche per ZOOM von Rudolf Greger, dem Gründer der „Design Thinking Academy“ in Wien und fühlen uns sehr inspiriert.

Wer mehr über diese Methode oder besser gesagt über diese Denkweise erfahren möchte oder ebenfalls an den Gesprächen teilnehmen möchte folge bitte diesem Link …

Susanne Trhal
Veröffentlicht am 09.07.2020
Geschrieben von:
Susanne Trhal

Weitere Beiträge

Euch will ich kennenlernen.