1

15 Schritte für einen erfolgreichen Online-Start Ihrer neuen Website

Der Online-Start einer neuen Website ist immer eine heikle Sache. Damit auch SEO-technisch alles glatt geht, sollte der Start einer neuen Website gut geplant sein. Mit der folgenden Checkliste kann nichts mehr schiefgehen.

Blog-Beitrag SEO-Tipps und Tricks

Alle indizierten Seiten der neuen Webseite auf Google finden

z.B. site: www.teamsisu.at in unserem Fall sind es 268

Blog-Beitrag Seiten indizieren

Für alle diese Seiten müssen redirects angelegt werden

Um die URLs automatisch auslesen zu können z.B. auf http://www.xml-sitemaps.com (Achtung: max. 500 Seiten werden von diesem Tool unterstützt) Domain eingeben und Sitemap downloaden.

Das .xml File kann in Excel geöffnet werden.

Blog Beitrag Sitemap Generierung

Anschließend in Excel alle neuen URLs neben der alten URL eintragen und so bestimmen welche URL der Content auf der neuen Seite hat.

Blog-Beitrag Redirects

Diese in eine Textdatei umwandeln und die richtige Formatierung hinzufügen.

> Redirect 301 /screenshots.html /referenzen.html

Die Zeilen in eine .htaccess Datei einfügen und online stellen.

Wie das geht, erfahren Sie hier

Die Webseite nach bestem Wissen und Gewissen auf allen Auflösungen und auch mobile testen.
Eine Checkliste mit den wichtigsten Eckdaten gibt’s hier.

Überprüfen Sie, ob das CMS automatisch eine sitemap.xml erstellt hat.
Generieren Sie eine Neue unter http://www.xml-sitemaps.com und laden Sie diese hoch.

z.B. unter www.teamsisu.at/sitemap.xml

Anschließend Website online stellen!

Die Domain in Google Webmaster Tools verifizieren und nach dem Launch die Sitemap.xml dort einreichen.

Blog-Beitrag Sitemap einreichen

Trackingsysteme wie Piwik, oder Google Analytics einbauen und einen Tag später checken ob getrackt wird.

Alle Online-Formulare nach dem Online-Gang ausfüllen und testen ob sie ankommen.

Tipp: Die neue Websites erst ca. nach einer Woche bewerben oder kommunizieren, den eigenen Mitarbeitern die Möglichkeit geben ihr Feedback abzugeben, um größere Probleme vorab zu reporten.

Broken Links suchen und fixen mit Tools wie z.B. http://www.iwebtool.com/broken_link_checker

404 und weitere Crawling-Fehler täglich über Google Webmaster Tools überprüfen.
Weitere Redirects wieder in die .htaccess eintragen und als korrigiert markieren.

Blog-Beitrag Crawling-Fehler

Laufende SEO Maßnahmen veranlassen und Schritt für Schritt umsetzen.

Sich an einer guten Platzierung in Google erfreuen und regelmäßig kontrollieren!
War diese Checkliste für Sie hilfreich? Wir freuen uns über jeders Feedback.

 

Alles spanisch?

Neue Artikel per E-Mail:
Der sisu Newsletter

Meist gelesen

WTF-DSGVO

Wegweiser